Startseite | Kontakt | Termine

 

Der Tagesablauf
 

 

7.30 - 8.30 Uhr – „Bringzeit“ und freies Spiel
Die Kinder werden innerhalb dieses Zeitraumes in den Kindergarten bis spätestens 8.30 Uhr gebracht, damit alle die Gelegenheit erhalten bis zur Aufräumzeit in eine erste intensive Freispielphase einzutauchen.

 

8.30 - 9.30 Uhr – freies Spiel und mehr
Alle Kinder sind im Kindergarten angekommen und können sich weiter ihrem Spiel widmen, den Erwachsenen bei der Zubereitung des Frühstücks helfen oder andere Tätigkeiten wahrnehmen, wie z.B. Malen oder Gestalten.

 

9.30 - 9.45 Uhr – wir räumen auf und decken die Tische
Ein Glöckchen läutet die Aufräumzeit ein. Alle Kinder beenden ihr Spiel/ihre Tätigkeit und kommen zusammen, um die für das Aufräumen nötigen Aufgaben einzuteilen. Parallel werden die Tische für das gemeinsame Frühstück gedeckt.

 

9.45 - 10.00 Uhr – Morgenkreis
Wenn alles fertig aufgeräumt und die Tische gedeckt sind, kommen alle Kinder und Erwachsenen zu einem Morgenkreis zusammen. Hier ist Zeit und Gelegenheit, sich gegenseitig wahrzunehmen, zum Erzählen, für den Reigen, Fingerspiele oder Lieder. Das „Händewaschlied“ beendet den Kreis.

 

10.00 - 10.30 Uhr – das gemeinsame Frühstück
Nach dem Händewaschen setzen sich alle Kinder an den Tisch. An jedem Platz stehen Kärtchen mit dem persönlichen Zeichen des Kindes, so dass alle ihren Platz alleine finden. Die Kärtchen werden von „Postboten“ eingesammelt, es folgt ein Tischgebet und dann wird gegessen.

 

10.30 - 12.00 Uhr – „Draußenzeit“ - freies Spiel und Gartenpflege
Jeden Tag findet in dieser Zeit das freie Spiel im Garten statt. Außerdem können die Kinder den Erwachsenen bei der Gartenpflege helfen und donnerstags zusätzlich die Holzwerkstatt nutzen.

 

12.00 - 12.30 Uhr - Abschlusskreis
Eine Glocke läutet zum Aufräumen im Garten. Dann finden sich alle Kinder in der Zwergenstube ein, um den Tag gemeinsam zu beenden. Der Abschlusskreis beginnt mit dem Verteilen des „Goldtröpfchens“ und die Fingerzimbeln werden geläutet. Nun gibt es noch Zeit für ein Singspiel, eine Geschichte, Rollen- oder Puppenspiel oder Kreisspiel. Zum Abschluss wird ein Lied zum Abschied gesungen.

12.30 - 13.30 Uhr – Abholzeit und ruhiges Spiel
Dies ist der Zeitraum, in dem die Kinder von ihren Eltern abgeholt werden und nach Hause gehen. Während der Wartezeit können die Kinder den Tag mit etwas „Ruhigem“ wie Tischspielen, Büchern usw. im Zwergenstübchen ausklingen lassen oder es gehen alle noch einmal in den Garten.

 

Die Natur-Kinder-Werkstatt - Kleine Hinterlohne 6 - 26506 Norden - Tel 04931/9183040 - Impressum - webdesign 2011 by nordsee-maus